HINTERGRUNDINFORMATION VORDERBEINEN, SCHULTERN UND NACKEN BEI HUNDE, KATZEN UND ANDEREN HAUSTIERE.

Nackenschmerzen, Schmerzhafte Schulter und Schmerzhafte Brustwirbel müssen immer behandelt werden.

Wichtig für die Fortbewegung mit den Vorderbeinen sind alle Gelenke, Muskeln und Gelenkbänder, die beim Bewegen der Vorderbeine, Schultern und des Nackens verwendet werden. Wichtig ist, dass alles im Gleichgewicht ist. Typische Symptome sind Steifheit der Vorderbeine, Schultern und Nacken schmerzhafte Vorderbeine, Lahmheit der Vorderbeine oder gar Lähmung der Vorderbeine.

Die meisten Probleme kommen von Schulter und Nacken.

  • Nackenschmerzen, Wirbelschmerzen (Nacken), Steifheit des Nackens, Wirbelinstabilität des Nackens, Verschleiss der Bandscheiben und Schädigung des Halswirbels.
  • Schmerzhafte Schulter(Schultern), belastende Schulter und ausgerenkte Schulter.
  • Schmerzhafte Brustwirbel, Brustwirbelschädigung, Brustbein Probleme.

Die Probleme entstehen "unmittelbar" nach dem Laufen oder anderen Anstrengungen der Vorderbeine. Meistens war der Zustand schon vorhanden, wird dann aber plötzlich durch den zusätzlichen Aufwand sichtbar.

Probleme von den Fusswurzelgelenk und Mittelfussknochen sind weniger üblich. Bei Problemen mit dem Fusswurzelgelenk stellen wir regelmässig fest, dass eine Beeinträchtigung der Elle (Ulna) oder der Speiche (Radius) durch Knochenkrebs eine Rolle spielt, meist ist die dann auch schon oberhalb des Fusswurzelgelenk dicker.

Hintergrund Indikationen: Rheuma, Arthrose (Knochenwachstum), festsitzender Nacken, Rückenmarksinfarkt, Pfotengelenke, Brustbein, Halswirbel, posttraumatische Schmerzen, chirurgische Eingriffe oder Knochenbrüche.