HINTERGRUNDINFORMATION LEBER BEI HUNDE, KATZEN UND ANDEREN HAUSTIERE.

Erhöhte Leberwerte sind Anzeichen für akute oder chronische Lebererkrankungen.

Die Leber spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel bei der Entgiftung des Körpers. Darüber hinaus ist die Leber eine wichtige Wärmequelle, die Leber sorgt für eine gute Körpertemperatur.

Leberversagen

Man spricht von Leberversagen, wenn die Leber nicht richtig funktioniert. Bei Leberversagen sind der Stoffwechsel und die entgiftende Wirkung der Leber stark gestört. Leberversagen wird tatsächlich immer durch Symptome (Beschwerden) wahrgenommen. Leider ist dies immer in einer Zeit, in der die Leber nicht mehr richtig funktioniert.

Symptome eines Leberversagens können sein:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Weniger Appetit, Gewichtsverlust
  • Müdigkeit und Lustlosigkeit
  • Mehr trinken und öfter urinieren
  • Dunkel gefärbter Urin und/oder heller Stuhlgang
  • Geschwollener und möglicherweise schmerzhafter Bauch
  • Gerinnungsstörungen bei Blutungen
  • Unzureichender Wachstum bei jungen Tieren
  • Gelbsucht, sehen Sie insbesondere Farbe der Augen und Haut
  • Nierenversagen

Indikationen Leberversagen:

Akutes Leberversagen (entzündliche Leber), chronisches Leberversagen (einschließlich Kupferansammlung), Leberzirrhose, Gallengangentzündung (Cholangitis) und Fettleber (Lipidose).