HINTERGRUNDINFORMATION KREUZBANDRISS (KREUZBANDRUPTUR) BEIM HUND.

Jeder Hund kann betroffen sein mit ein Kreuzbandriss, egal welcher Rasse, Alters- oder Gewichtsklasse er angehört.

Die Kreuzbänder sind zwei Gelenkbänder, die sich innerhalb des Knies befinden. Diese Bänder verlaufen über Kreuz und werden dadurch Kreuzbänder genannt. Die Funktion der Kreuzbänder besteht darin das Oberschenkelknochen und das Unterschenkel stabil zusammenzuhalten.

In den meisten Fällen verursacht das vordere Kreuzband Probleme. Ein Riss des vorderen Kreuzbandes kommt am häufigsten vor. Es ist nicht schwierig für einen Tierarzt, festzustellen ob das Kreuzband gerissen ist. Ein Riss im vorderen Kreuzband tritt meistens nach einer falschen Bewegung auf. Symptome sind akute Bewegungseinschränkungen, die mit großen Schmerzen verbunden sind. In manchen Fällen tritt der Hund noch um sich zu stützen mit der Pfote auf, aber zum größten Teil wird er versuchen, die geschädigte Pfote nicht zu belasten. Der Hund hat Probleme beim Sitzen und wird nicht auf der geschädigten Pfote liegen.

Ein Kreuzbandriss tritt bei Hunden aller Gewicht und Altersgruppen auf. Bei älteren Tieren spielt die Regeneration des Kreuzbandes eine wichtige Rolle. Wenn die Schädigung am Kreuzband nicht behandelt oder nicht rechtzeitig behandelt wird, kann dies zu einer Arthrose führen. Darum ist eine Behandlung notwendig. Dadurch das Ihr Hund ein gerissenes Kreuzband hat, wird die andere Pfote mehr belastet als zuvor und die Kreuzbänder werden in der gesunden Pfote überstrapaziert. Meist wird nach 1 bis 2 Jahren durch folge von über Belastung auch Schädigungen der Kreuzbänder in der vermeidlich gesunden Pfote festgestellt.

Behandlung Kreuzbandriss

Es ist wichtig, dass Ihr Hund für mindestens 6 Wochen so viel Ruhe wie möglich bekommt. Lassen Sie Ihren Hund am besten nur für kurze Zeit aus damit er seine Notdurft erledigen kann. Dies sollte ein paar Minuten nicht überschreiten damit er direkt wieder in seine Ruhe Phase übergehen kann. Versuchen Sie wenn möglich Ihren Hund in einer Transportbox oder Hauszwinger zu halten damit er in seiner Bewegung etwas eingeschränkt ist und nicht versucht durch unnötiges herumlaufen, (Treppensteigen), (Spielen) die Pfote wieder zu belasten. Falls der Hund Probleme haben sollte zur Ruhe zu kommen oder gestresst wirkt können sie für diesen Fall unsere Destress (Anti-Stress) Tabletten verwenden.

Indikationen: Kreuzbandriss, Kreuzbandruptur, Arthrose (Knochenwucherung), Schädigung am Kreuzband, Gelenkbänderschmerzen.