HINTERGRUNDINFORMATIONEN ÜBER BRONCHITIS

Bronchitis ist die Entzündung der Schleimhaut in den Bronchien.

Man unterscheidet zwischen einer akuten und einer chronischen Bronchitis.

Akute Bronchitis

Eine akute Bronchitis wird häufig durch Viren oder Bakterien verursacht. Wenn ein Tier sich aber häufig in einer Umgebung, in der viel geraucht wird befindet, kann dies ebenfalls eine Bronchitis verursachen. Auch chemische Dämpfe oder allergische Reaktionen können eine akute Bronchitis verursachen.

Symptome

Akut bedeutet, dass die Erkrankung schnell entsteht. Meistens haben die Tiere zuerst einen trockenen Husten, später husten sie Schleim oder Eiter auf und haben Nasenausfluss. In schweren Fällen kann es sogar zu Fieber und Luft not kommen.

Chronische Bronchitis

Tierärzte sprechen von einer chronischen Bronchitis wenn das Tier länger als zwei Monate im Jahr immer wieder hustet und Auswurf hat. Die chronische Bronchitis kann aus einer nicht abgeheilten akuten Bronchitis entstehen, deswegen ist es wichtig eine akute Bronchitis nicht zu vernachlässigen, auch wenn die Symptome nicht so schwerwiegend sind.

Menschen mit chronischer Bronchitis sind zu 90% (Ex-)Raucher. Aktuelle Studien haben ergeben, dass Haustiere die passiv mitrauchen, eine sehr viel höhere Chance haben, chronische Bronchitis bzw. Lungen-, Nasen- oder Nasennebenhöhlenkrebs zu bekommen. Nur 15 % des Zigarettenrauches werden vom Raucher inhaliert, der Rest wird in der Atmosphäre verbreitet. Dabei werden unsere Haustiere über 4000 Giftstoffen ausgesetzt, einschließlich über 40 bekannten Krebs verursachende Substanzen und Kohlenmonoxid. Diese setzen sich nicht nur auf die Lungen sondern auch auf das Fell ab und werden auf diese Weise beim Putzen von Ihrem Haustier aufgenommen...

Da es auch andere Ursachen für chronischen Husten gibt, wie z.B. Pilz- oder Wurmbefall sowie Herzerkrankungen, sollten Sie zuerst die Ursache von einem Tierarzt abklären lassen.

Symptome Bronchitis

Ihr Hund oder Ihre Katze hustet seit mindestens zwei Monate immer wieder und hat dabei Auswurf (zäher Schleim, der aber meistens von den Tieren herunter geschluckt wird). Der Husten wird häufig durch körperliche Belastung ausgelöst oder verstärkt. Ihr Tier kann kurzatmig werden und ist weniger leistungsfähig.

Besonderheiten Bronchitis

Katzen können durch verschiedene Infektionskrankheiten, wie das Feline-Immunschwäche-Virus (FIV) oder das Katzen-Leukose-Virus (FeLV) einen geringeren Widerstand haben. Dadurch können andere Infektionen entstehen, darunter auch eine chronische Bronchitis. Beim Befall mit dem Katzenschnupfenvirus ist es ebenfalls möglich, dass die Katzen eine chronische Bronchitis bekommen.

Komplikationen Bronchitis

Eine unbehandelte Bronchitis kann zur Lungenentzündung führen. Wenn die Bronchitis länger andauert, können andere schwere Folgeschäden auftreten, z.B. Lungenemphysem (Beschädigung der Lungenbläschen), Herzvergrößerung oder Lungenfibrose (Bildung von Bindegewebe in den Lungen). Außerdem gehen die Härchen in den Bronchien, die dafür sorgen, dass Schmutzpartikel nach draußen befördert werden (Flimmerepithel), kaputt.

Für die Linderung von Bronchitis sind zwei Aspekten wichtig:

  • Bekämpfung des Bronchitis.
  • Stärkung des Immunsystems. Eine zu geringe Immunabwehr kann die Ursache einer Bronchitis sein. Wenn Ihr Tier schon länger an Bronchitis leidet oder das Bronchitis chronisch geworden ist, dann ist es ebenfalls sinnvoll, um auch das Immunsystem zu stärken.