UNERWÜNSCHTES VERHALTEN BEI HUND UND KATZE

Unter unerwünschtem Verhalten oder Verhaltungsänderung versteht man die heftige, intensive und unerwünschte Änderung eines normalen, ruhigen und ausgeglichenen Verhaltens eines Haustiers. Zum Beispiel:

  • Angst vor Tieren, Menschen oder unbekannte Gegenstände
  • Angst (unbestimmt)
  • Angstbeißer
  • Unsicherheit
  • Demenz
  • Panikverhalten
  • Hyperaktivität
  • Vorherrschende Emotion (starke Gemütsbewegung)
  • Selbstverteidigungsdrang
  • Aggression gegenüber anderen Tieren und Menschen
  • Aggression im Allgemein

Das oben genannte Verhalten ist meist Folge einer einschneidenden, negativen Erfahrung in der Vergangenheit wie:

  • eine unfreundliche Behandlung durch zum Beispiel den Vorbesitzer oder den Briefträger
  • einen Biss durch ein anderes Tier
  • ein Trauma durch zum Beispiel Abschießen von Feuerwerk
  • ungenügende Sozialisierung durch den Züchter, speziell in den ersten 12 Wochen
  • und so weiter, und so weiter, jeder kennt ähnliche Beispiele

Abhängig von den Lebenserfahrungen ihres Haustieres, wird ihr Haustier in jeder neuen unangenehmen Situation ein unausgeglichenes Verhalten zeigen. Dieses unausgeglichene und unerwünschte Verhalten, das übrigens in jedem Alter auftreten kann, wird leider im Lauf der Zeit immer heftiger werden, weil es sich selber verstärken wird. Jedes Haustier kann unter bestimmten Umständen zum Beispiel ein aggressives Verhalten aufzeigen, woraus oft der vorschnelle Schluss gezogen wird, es handle sich um ein aggressives Tier, was jedoch nicht richtig ist. Das Haustier hat lediglich einen geringeren Intellekt und/oder häufig negative Erfahrungen gesammelt.

Es ist wichtig, dass Ihr Hund oder Ihre Katze wieder innere Ruhe findet. Sodass es weniger schnell und weniger heftig auf bestimmte Situationen reagiert. Ein zusätzlicher großer Vorteil ist, dass Sie dadurch die Möglichkeit haben, Ihr Haustier neu zu sozialisieren, das heißt ihm erneut beizubringen, sich in den spezifischen Situationen, in denen ihr Haustier sich unerwünscht verhalten hat, korrekt zu verhalten.

Das heftige Verhalten wird dann bei erneuten Erfahrungen weiter abnehmen.