FUNKTION DER NIEREN UND DER BLASE

Funktion der Blase und der Nieren

Ein Hund, eine Katze oder ein Kaninchen haben normalerweise zwei Nieren. Eine der Hauptaufgaben der Nieren ist es, überflüssige und unerwünschte Stoffe aus dem Blut zu entfernen. Die Nieren haben eine direkte Verbindung zum Blutkreislauf und filtern etwa 25% des Blutes, das pro Minute durch das Herz weiter gepumpt wird.

Bei einer Katze werden z.B. auf diese Weise täglich etwa 20 Liter Blut gefiltert. Die herausgefilterten Stoffe verlassen den Körper mit dem Urin, der sich während des Filterprozesses bildet. Eine Katze mit gut funktionierenden Nieren produziert etwa 0,1 Liter Urin am Tag. Der Urin verlässt den Körper der Reihe nach via Nieren, Harnleiter, Blase und Harnröhre.

Wirkung der Nieren und der Blase

Eine Niere besteht aus etwa einer Million kleinen Filtern, Nephronen genannt. Ein Nephron besteht aus einer Art doppelwandigen Kelch, in dem sich ein Gefäßknäuel befindet. Diese Gefäße haben kleine Poren, durch welche das ungefilterte Blut mittels des hier herrschenden höheren Drucks gepresst wird. Das meiste Blut fließt durch den doppelwandigen Kelch wieder zurück in den Körperkreislauf, ein kleiner Teil fließt mit den unerwünschten Stoffen zu einem Sammelrohr und wird zum Urin.

Von diesem Sammelrohr aus fließt der Urin zum Harnleiter und danach weiter zur Blase. Die Blase des Hundes, der Katze, des Meerschweinchens oder des Kaninchens kann man mit einem dehnbaren Ballon vergleichen. Hier wird der Urin aus den Nieren gesammelt. Die Blase dehnt sich immer weiter aus, je mehr Urin darin gesammelt wird. Wenn die Blase voll ist, wird über das Nervensystem ein Signal an das Gehirn geschickt, dass es Zeit wird, die Blase zu entleeren. Daraufhin bekommt das Tier den Drang, Wasser zu lassen.

Unerwünschte Stoffe, die entfernt werden, sind:

Siehe untenstehendes Bild: links eine Niere und rechts ein kleiner Filter, ein Nephron.

niere

hund Diese Seite mailen    katze Diese Seite als Favorit speichern    Meerschweinchen Diese Seite drucken